Sanierung und Erweiterung des Jugendstil-Stadtbades in Gotha

Veauthier Meyer Architekten, Berlin

Nachdem die denkmalgeschützte Jugendstil-Badanlage 25 Jahre lang leer stand, wird sie nun saniert sowie um eine Schwimmhalle und einen SPA-Bereich erweitert.

Der Entwurf, hervorgegangen aus einem Wettbewerbsgewinn, ist geprägt vom Respekt vor der denkmalgeschützten Bausubstanz sowie durch ein unmittelbares Nebeneinander von Alt und Neu. In einer klaren linearen Abfolge fügen sich kompakte Erweiterungsbauten in den Bestand ein. Dabei erheben sich aus niedrigeren Randbereichen, welche den Übergang zwischen Alt- und Neubau bilden, klar ablesbar drei Kuben: Der SPA-Bereich, das Sportbad und das Lehrbad.

Zentrales inneres Element ist der Übergang von der alten zur neuen Schwimmhalle. Eine Treppe mit großzügigem Podest nimmt hier die gesamte Breite des Raumes ein und lädt, mit Blick über die „Wasserlandschaft“, zum Aufenthalt ein.

Adresse
Bohnstedtstraße 6
99867 Gotha

Planungsbüro
Veauthier Meyer Architekten, Berlin

Bauherr
Stadt Gotha

Fertigstellung
Februar 2014

Direkt bei Google-Maps suchen

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 18.04.2018. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Veauthier Meyer Architekten, Berlin auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: