Neubau eines Landmaschinenbetriebes · Nordhausen

Architekturbüro Wagner, Matthias Wagner Dipl.-Ing. (FH), Nordhausen

Im Gewerbegebiet „Brühl“ in Hesserode, auf einer Fläche von ca. 20.000 m2, ist ein moderner Landmaschinenbetrieb entstanden.
Die Aufgabe der Bauherren bestand darin ein Hauptgebäude und eine Kalthalle zu entwerfen, die sowohl funktionalen als auch architektonischen Ansprüchen gerecht werden. Im Hauptgebäude wurden die Nutzungen, wie Ausstellungsraum, Lager, Werkstattraum und ein Bürotrakt mit Sozialräumen untergebracht. Um die lange Fassadenfläche des Hauptgebäudes von 61 Meter aufzulockern wurden die einzelnen Nutzungsbereiche durch Vor- und Rücksprünge definiert. Die auskragenden Dachüberstände in Verbindung mit den Leimholzbindern spiegeln das ländliche Bauen wider. Die Kalthalle im hinteren Bereich des Grundstückes dient als Abstellhalle und überdachter Waschplatz.
Als Hauptkonstruktion beider Gebäude wurde der Stahlbetonskelettbau gewählt. Die Dachkonstruktion des Hauptgebäudes ist mit Leimholzbindern/Trapezblech ausgeführt und als Gebäudehülle wurde eine Porenbetonfassade verwendet.

Die eingesetzten Materialien beschränken sich im Groben auf Beton, Trapezblech, Leimholz und die Pfosten-Riegel-Fassade.

Adresse
Kleinwertherstraße 51
99734 Nordhausen OT Hesserode

Planungsbüro
Architekturbüro Wagner, Matthias Wagner Dipl.-Ing. (FH), Nordhausen

Bauherr
Gruber Agrartechnik GmbH

Fertigstellung
Dezember 2014

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (5)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 11.05.2015. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Wagner, Matthias Wagner Dipl.-Ing. (FH), Nordhausen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: