Neubau Kinderkrippe Weimar

VIERQUADRAT ARCHITEKTEN, Weimar

Die Krippe (40 Plätze) wurde mit Mitteln aus dem Investitionsprogramm des Bundes „Kinderbetreuungsfinanzierung 2008 -2013“ gefördert. Das Gebäude ist zweigeschossig mit ausgebautem Satteldach. Es ist es im Stil der regionalen Bauweise errichtet und vermittelt durch seine Dachform die schützende Funktion eines Hauses. Des wurden Räume geschaffen, die die Sinne und Entdeckerfreude der Kinder anregen. Bewegung spielt eine große Rolle. Sogenannte Spielpodestlandschaften bieten schon Krabbelkindern große Herausforderungen. Die farbliche Gestaltung der Räume entspricht nach einem abgestimmten Farb- und Beleuchtungskonzept der jeweiligen Funktion des Raumes. Eine Balkonanlage ist dem OG auf der gesamten Gebäudelänge vorgesetzt. Der Übergang ins Freie ist so direkt auch aus den oberen Gruppenräumen möglich Die Kinderkrippe präsentiert sich nach außen hin mit einer intensiven Farbigkeit. Die Vorgaben der Energieeinsparverordnung werden weit unterschritten. Das Gebäude zeichnet sich durch eine wartungsfreundliche und nachhaltige Konstruktion bis ins Detail aus.

Adresse
Lyonel-Feininger-Straße 11
99425 Weimar

Planungsbüro
VIERQUADRAT ARCHITEKTEN, Weimar

Bauherr
Hufeland-Träger-Gesellschaft-Weimar mbH

Fertigstellung
Dezember 2013

Nutzfläche
280 m2

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (5)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 07.05.2015. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro VIERQUADRAT ARCHITEKTEN, Weimar auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: