Sanierung historisches Rathaus · Heldburg

Architekturbüro Roßbach, Römhild

Fertigstellung: Dezember 2003
Bausumme: 1,6 Mio EUR

Das Rathaus ist Einzeldenkmal und eines der bedeutendsten Gebäude der Region. Die ältesten Bauteile dürften um 1455 entstanden sein mit dem wohl auch ältesten Dachstuhl in Heldburg. Zum Marktplatz hin wurde das Rathaus im 18. Jahrhundert erweitert und erhielt 1928/29 einen neuen Anbau nach Norden.
Bedeutsam ist neben den Mann-Figuren im Fachwerk selbstverständlich der spätgotische Dachstuhl aus dem Jahr 1455.

Offizieller Baubeginn der Gesamtsanierung war im Oktober 2000. Die Arbeiten begannen mit der Dachinstandsetzung. Schließlich galt es ein hochwertiges Denkmal nicht nur zu sanieren, sondern ihm „unsere Aufwartung zu machen”. Dem folgte der Innenausbau.
Geplant war eine Bauzeit von rund 5 Jahren. Die Fertigstellung wurde bereits nach gut 3 Jahren geschafft.
Die dunklen unfreundlichen Räumlichkeiten gehören der Vergangenheit an. Es ist ein offenes, lichtes und freundliches Haus nicht nur für die im Haus tätige Verwaltung, sondern auch für die Einwohner von Heldburg und Umgebung entstanden.

Adresse
Häfenmarkt 164
Heldburg

Planungsbüro
Architekturbüro Roßbach, Römhild

Bauherr
öffentlich

Fertigstellung
2003

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weiteres Projekt des gleichen Büros

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 02.05.2017. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Architekturbüro Roßbach, Römhild auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: