Mit der Erhöhung der Zahl der Versorgungsteilnehmer und der beabsichtigten Umsetzung eines neuen Verpflegungskonzeptes im Convenience-Prinzip ergab sich für den Standort Karl-Günther Kaserne die Notwendigkeit der Errichtung eines neuen Wirtschaftsgebäudes.
Für die Truppenküche war die Musterplanung der Bundeswehr umzusetzen.

Die archiektonische Lösung bestand in der bewußten optischen Teilung des Gebäudes nach seinen Funktionen. Die Küche ist ein Flachbau mit abgewalmten Dach und Putzfassade, der Speisesaal ist ein Bau mit verklinkerter Fassade und zwei versetzten Pultdächern. Es wurden die Materialien verwendet, die an den bestehenden Gebäuden vorhanden sind.

Das neue Wirtschaftsgebäude schließt den Antreteplatz als Platzkante nach Süden hin ab. Das Gebäude erreicht das notwendige Höhenmaß, um gegenüber den zwei – bis viergeschossigen Bauten ringsherum bestehen zu können.

Die Innenräume sind gekennzeichnet durch eine großzügige Belichtung und eine warme Farbgebung.

Adresse
Kurt-Hafermalzstr. 5
99706 Sondershausen

Planungsbüro
bv partnerschaft Architektur- und Ingenieurbüro Iris Karstädt Friedhelm Verges, Sondershausen

Bauherr
Landesamt für Bau und Verkehr - TLBV

Fertigstellung
2010

Direkt bei Google-Maps suchen

Weitere Projekte des gleichen Büros (10)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 13.10.2010. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro bv partnerschaft Architektur- und Ingenieurbüro Iris Karstädt Friedhelm Verges, Sondershausen auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: