Wohnen im Klassenzimmer -Nachnutzung der vormaligen Schule Heckenrosenweg 2 in Erfurt zu einer barrierefreien Wohnanlage · Erfurt

Projektscheune Planungsgesellschaft mbH, St. Kilian

Wohl an kaum einem Gebäude ist der demographische Wandel so gut ablesbar wie an einer leer stehenden Schule. Wo gestern noch Kinderlachen durch die Gänge hallte und Schüler in den Bankreihen beim Lernen schwitzten, künden heute lediglich bemalte Wände und zurück gelassenes Mobiliar von der einstigen Funktion.
So auch in der vormaligen Regelschule im Erfurter Heckenrosenweg, gelegen am Wiesenhügel und nur wenige Gehminuten vom Ortsteilzentrum entfernt.
Die Betreibung einer Schule kostet Geld, egal ob viele Kinder hier lernen oder nur wenige. Geld, das angesichts einer schmalen Stadtkasse rar ist, so auch in Erfurt.
Der Erfurter Stadtrat tagt und beschließt, dass die Kinder vom Heckenrosenweg umziehen müssen und nun woanders die Schulbank drücken.   
Zurück bleibt das nicht mehr benötigte Gebäude. Was lässt sich damit anfangen?
Für sich betrachtet, liegt der Idee eine einfache mathematische Gleichung zu Grunde.  So entspricht ein Klassenzimmer von 50-60 qm in idealer Weise der Größe einer gut vermietbaren Wohnung. Wäre es also nicht nahe liegend, in die Abfolge der vormaligen Klassenzimmer eine  Wohnfunktion zu implementieren?
Die zunächst vage Idee lässt die Planer der „Projektscheune“ aus St. Kilian nicht mehr los.  Sie beginnt, zunächst noch auf dem Papier, zu reifen.  Bedarfsermittlungen und eine ungebrochene Nachfrage nach altersgerechten Wohnraum in Erfurt führen zu einer weiteren Konkretisierung des Projektzieles. Die Stadt Erfurt lobt zum „Wohnen im Klassenzimmer“ ein Interessenbekundungsverfahren aus, dass die Arbeiterwohlfahrt Thüringen als potenter Bauherr und Betreiber für sich entscheiden kann. Es werden weitere Partner gesucht und mit der gleichfalls in Erfurt ansässigen Wohnungsgenossenschaft „GutHeim“ auch gefunden. Nun entsteht in wenigen Monaten ein beispielgebendes Gemeinschaftsvorhaben, das in sich die Kompetenz eines Profis der Wohnungswirtschaft mit den Erfahrungen eines großen Wohlfahrtsverbandes auf sozialem Gebiet vereint.  
Der Spatenstich erfolgt im März 2012. Bereits im Herbst des darauf folgenden Jahres finden dann etwa 70 Bewohner in der dann neugestalteten „Schule“ ein neues Zuhause.

Adresse
Heckenrosenweg 2
99097 Erfurt OT Wiesenhügel

Planungsbüro
Projektscheune Planungsgesellschaft mbH, St. Kilian

Bauherr
Wohneigentümergemeinschaft Heckenrosenweg 2

Fertigstellung
März 2014

Nutzfläche
3127 m2

Preise/Auszeichnungen
Innovationspreis ZukunftStadt 2015 Thüringer Zukunftspreis 2014 Deutscher Bauherrenpreis 2015 - Besondere Anerkennung

Direkt bei Google-Maps suchen

Zugeordnete Schlagworte und Sammlungen

Weitere Projekte des gleichen Büros (15)

Letzte Aktualisierung dieser Seite am: 12.01.2016. Alle Angaben auf dieser Seite werden durch das Büro Projektscheune Planungsgesellschaft mbH, St. Kilian auf freiwilliger Basis verwaltet. Das Büro ist für den Inhalt dieser Seite selbst verantwortlich. Die Angaben werden von der Architektenkammer Thüringen nicht geprüft.

Seite teilen: